Aktuelles

Siegesserie der SG Ruwertal durch Wallenborn gestoppt

SG Wallenborn erzwingt ein 2:2 Unentschieden im Ruwertal

Spielszene aus der Bezirksligaspiel SG Ruwertal gegen die SG Wallenborn

Es war das erwartet schwere Spiel gegen die abstiegsbedrohte SG aus Wallenborn, Ober- und Niederstadtfeld. Dass es für die Gäste  aus der Vulkaneifel um einiges ging, merkte man der Mannschaft vom Anpfiff aus an. In der Anfangsphase der Begegnung drückte Wallenborn mächtig aufs Tempo und ihre schnellen Spitzen düppierten ein um andere Mal die Ruwertaler Abwehr. In der Folge erzielte die SG Wallenborn in der 13. Spielminute das 1:0.

 

Den Ausgleich erzielte Karsten Willems, Kapitän und auffälligster Spieler der SG Ruwertal an diesem Tag, per Kopf  in der 31. Minute.  Doch die SG Wallenborn setzte immer wieder nach und setzte die Ruwertaler Abwehr ein ums andere Mal unter Druck. So gelang ihnen noch vor der Halbzeit die  2:1 Führung.

 

Nach der Pause kam die SG Ruwertal besser ins Spiel und drängte die Gäste immer mehr in ihre Hälfte zurück. In der 55. Minute war erneut Karsten Willems zur Stelle. Nach einer Ecke konnte er mit einem schönen Kopfballtreffer zum 2:2 ausgleichen.

 

Doch die Gäste ließen nicht locker und kamen im Anschluss zu weiteren guten Torgelegenheiten.

 

 Die Begegnung endete schließlich mit einem 2:2 Unentschieden. Bei den gelben Karten verzeichneten die Gäste allerdings ein deutliches Plus, denn sie kassierten durch Schiedsrichter Roth gleich sieben Stück davon (gegenüber zwei gelben Karten auf Ruwertaler Seite).

 

Die SG Ruwertal ist nun seit sieben Spielen ungeschlagen und kann mit dem Unentschieden gut leben. 


 

 

Die SG Ruwertal will Siegesserie fortsetzen

Spiel am Ostersamstag gegen die abstiegsbedrohte SG Wallenborn

Am Ostersamstag um 18:30 Uhr spielt die 1. Mannschaft auf dem Rasenplatz in Kasel gegen die abstiegsbedrohte SG Wallenborn. Unsere Mannschaft schwimmt zur Zeit auf einer Welle der Euphorie, denn nach der Winterpause konnte man sechs der sieben Partien für sich entscheiden. Auch gegen die SG aus Wallenborn möchte man die Siegesserie fortsetzten. Das Hinspiel in Wallenborn hat die Mannschaft mit 3:0 für sich eintscheiden können.

 

Doch in der Bezirksliga darf man keine Mannschaft unterschätzen, da die Klasse doch recht ausgeglichen besetzt ist. Daher gilt es das morgige Spiel ernst zu nehmen und konzentriert an die Sache heran zu gehen.   

Trainerinterview mit Mark Stüttgen

Trainer unserer 2. Mannschaft gibt dem Magazin 11er ein Interview 

Trainer Mark Stüttgen (2. Mannschaft SG Ruwertal), Quelle: 11er-online.de

1ER: Herr Stüttgen, auf den Sieg gegen Pölich folgten zwei Niederlagen. Woran machen Sie den Negativtrend fest?
Mark Stüttgen: Ich will nicht anfangen und sagen, dass Leute gefehlt haben, denn unser Kader ist groß genug, um das zu kompensieren. Wir waren nach der Vorbereitung nicht da, wo wir hin wollten. Das hat man auch gegen Franzenheim gemerkt. Es ist schwer zu sagen was fehlt, aber wir arbeiten daran, wieder zu gewinnen. Wir schaffen es momentan nicht, vorne ein Tor zu machen. Es ist wie vernagelt, obwohl wir gegen Waldweiler und Hochwald die Chancen zu Toren hatten. Ich gehe aber davon aus, dass wir da rauskommen. 

 

11ER: Vor Kurzem haben Sie Ihren Vertrag verlängert. 
Mark Stüttgen: Es macht Spaß mit den Jungs. Es ist einfach ein richtig geiler Haufen. Alle Spieler ziehen mit und trotz der Niederlagen ist die Trainingsbeteiligung hervorragend.

 

11ER: In den letzten beiden Spielen hat Ihr Team sieben Gegentore kassiert. Machen Sie sich Sorgen um die Bekonder Offensive?
Mark Stüttgen: Grundsätzlich mache ich mir zu jedem Gegner Gedanken. Wir haben auch in der Vorbereitung hohe Niederlagen gehabt. Fakt ist, dass wir hinten anfällig sind, was in der Hinrunde noch nicht so war. Daran werden wir arbeiten. Ich will die Mannschaft natürlich so aufstellen, dass wir möglichst wenig Gegentore bekommen, da sind wir noch ein wenig auf der Suche.

 
11ER: Bekond zeigte auch eine schwankende Formkurve. Wo sehen Sie die Stärken des SV?
Mark Stüttgen: Bekond ist eine Mannschaft, die über Jahre zusammengewachsen ist. Sie haben ein großes 
Zusammengehörigkeitsgefühl. Wenn einer schlecht spielt, wird er mitgezogen. Sie stehen sehr kompakt und haben keinen auffälligen Schwachpunkt. Vorne sind sie mit Muschke, Touré und Kläs natürlich unheimlich stark. Zudem zählt Bekond für mich zu den spielstärksten Teams der Liga, vielleicht sind sie da sogar stärker als Pölich, weil bei ihnen mehrere Spieler die Partie entscheiden können.

 
11ER: Im Hinspiel konnten Sie 3:2 gewinnen. Wie klappt es auch im Rückspiel mit einem Sieg?
Mark Stüttgen: Wir müssen es schaffen, hinten sicher zu stehen und vorne die Qualtät wiederzufinden. Ich sehe Bekond in der leicht favorisierten Rolle. Das heißt aber auf keinen Fall, dass wir chancenlos sind. Wir haben das Hinspiel schließlich gewonnen und werden alles daran setzen, etwas Zählbares aus dem Rückspiel mitzunehmen.

Jahreshauptversammlung der SG Ruwertal 1925 e.V. am 28.04.2017

SG Ruwertal fährt Sieg Nummer fünf in Serie ein

SGR besiegt den Tabellenzweiten FC Bitburg auch mit 2:1

Die Erste schwebt weiter auf der Erfolgswelle und fährt auch gegen den Tabellenzweiten aus Bitburg einen verdienten Heimsieg ein.

 

Bei bestem Fußballwetter auf gut präpariertem Untergrund in Kasel schenkten sich die beiden Mannschaften von Beginn an wenig. Der FC aus der Bierstadt fiel vor allem in der ersten Hälfte immer wieder mit ruppig geführten Zweikämpfen auf, der junge Schiri Engel entschied sich jedoch zunächst dafür diese nicht mit gelben Kartons zu bestrafen. Spielerisch ergab sich auf dem Feld ein Gleichgewicht mit leichten Vorteilen für den Gastgeber, bei dem der agile Mike Richter und der sich in bestechender Form befindende Philipp Kartz immer wieder für Gefahr sorgten. Nachdem sich Kartz in der 42. Minute schön im Mittelfeld dursetzte, startete Martin Flesch alleine durch und schloss souverän zum 1:0 ab.

 

In der 2.Hälfte kamen die Bitburger etwas besser ins Spiel und erspielten sich einige wenige Gelegenheiten, die allesamt sicher von Torhüter Jens Ewald pariert wurden. Die vielen hohen Bälle die der FC Bitburg spielte wurden allesamt von der sicher stehenden Innenverteidigung Willems und Gehlen abgeräumt.

In der 71. Minute musste der Bitburger Hartmann nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz, nur zwei Minuten später entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Vorrausgegangen war ein Zweikampf zwischen Gehlen und Floß bei dem der Bitburger geschickt einfädelte. Der Bitburger Pascal Alff verwandelte den Strafstoß souverän (73.).

Die Ruwertaler aber kamen wieder zurück, nur vier Minuten später war Philipp Kartz nach einem Abwehrfehler zur Stelle und erzielte in abgeklärter Manier den 2:1 Führungstreffer (77.).

In der Schlussphase drückte der FC Bitburg auf den Ausgleich ohne sich jedoch zwingend zu werden. Die Stoffels-Elf spielte ihre Kontergelegenheiten leider oft zu fahrig aus um den endgültigen Knockout zu erreichen.

Schlussendlich blieb es beim 2:1 und dem fünften Sieg in Folge, der die SGR mit nun 38 Punkten auf Platz 7 der Tabelle der Bezirksliga West klettern lässt.

Stoffels und Stüttgen bleiben  Ruwertaler !

Jan Stoffels und Mark Stüttgen bleiben als Trainer erhalten

Die Vereinsverantwortlichen haben frühzeitig die personellen Weichen für die Saison 2017/2018 gestellt.

 

Mark Stüttgen, der nach dem Aufstieg aus der C-Liga in die B-Liga Hochwald/Mosel bisher auf einen erfolgreichen Saisonverlauf als Aufsteiger (zur Zeit 4. Tabellenplatz) schauen kann wird auch in der nächsten Saison seine erfolgreiche Arbeit bei der 1b der SG Ruwertal fortsetzen und versuchen, die Jungs in der Erfolgsspur zu halten.

 

Auch Jan Stoffels bleibt ein Ruwertaler; obwohl er mit seiner Familie seinen Lebensmittelpunkt im Laufe des Jahres von Kasel in das neue Eigenheim in Holzerath verlegen wird,  bleibt er dem Verein als Trainer der ersten Senioren-Mannschaft und aller Voraussicht nach auch in der Bezirksliga-West, erhalten.

Stoffels geht dann in die siebte Saison bei der SGR und kann schon als Bezi-Dino-Trainer bezeichnet werden. Keiner seiner Trainer-Kollegen ist dann bei einem Bezirksligisten länger im Dienst als der 39-jährige Sporlehrer.

 

Die beiden Mannschaften, die Zuschauer als auch die Vereinsverantwortlichen freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit mit den bewährten Trainer Mark Stüttgen und Jan Stoffels.

Viertes Spiel in Folge siegt die SG Ruwertal

3:1 Sieg gegen den Favoriten SV Konz - zwei Tore durch Philipp Kartz

Spielszene SV Konz - SG Ruwertal, Quelle: FuPa.net

Mit mehrfachem Ersatz trat Konz gegen Ruwertal an, doch dies sollte die Leistung der Gäste nicht schmälern. Der erste Abschnitt verlief ausgeglichen, Chancen waren Mangelware. Eine Minute vor der Pause schoss Martin Flesch die Gäste auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie lebhafter, Tim Kugel ließ die beste Konzer Gelegenheit  zum Ausgleich aus. Mit einem Superschuss, Marke „Tor des Monats“, erhöhte Philip Kartz für Ruwertal auf 2:0 (65.). Zwei Minuten später war Konz wieder in der Partie. Aljoscha Schmitt wurde im Strafraum gelegt und Tim Kugel  ließ sich die Gelegenheit zum Anschlusstreffer nicht entgehen (67.). In der Schlussphase avancierte der herausragende Philip Kartz mit seinem Treffer zum 3:1 dann endgültig zum Ruwertaler Matchwinner (78.). 

Jona Schulz beschert Last Minute Sieg

SGR besiegt den TuS Kröv in letzter Minute mit 1:0

Am gestrigen Mittwochabend kam es in er Bezirksliga West zu der Nachholpartie zwischen den Tabellennachbarn aus Ruwertal und Kröv. Personell kam die SGR sozusagen auf letzter Rille daher, fehlten doch mit Daniel Morgen, Max Herres, Pascal Neumann, Fabian Regel gleich eine Menge an Stammpersonal.

 

Das Spiel begann wie man es von einem Hartplatzspiel erwartete, viele Zweikämpfe, Fehlpässe und lange Bälle.

Beide Mannschaften standen defensiv sehr sicher und Chancen waren in der ersten Halbzeit Mangelware. Der TuS aus Kröv ging durchaus robust zur Sache, was auch zu gelben Karten führte.

 

In der 2.Halbzeit das gleiche Bild, spielerische taten sich beide Mannschaften schwer auf dem roten Geläuf. Chancen entstanden jetzt mehr, meist nach Standards oder nach Zufällen. In der 78. Minute musste der Kröver Klein nach seinem zweiten groben Foulspiel mit Gelb-Rot frühzeitig unter die Dusche. Die SGR wurde jetzt etwas druckvoller und erkämpfte sich die ein oder andere Gelegenheit. Aber Basti Jung und der eingewechselte Handballe Chrissi Schröder scheiterten mit ihren Versuchen.

Als sich schon alle Beteiligten auf ein torloses Unentschieden eingestellt hatten, gab es in der 2. Minute der Nachspielzeit noch einmal Freistoss für die SGR kurz hinter der Mittellinie. Der Ball segelte Richtung Strafraum, war aber etwas zu kurz getreten, wurde per Kopf geklärt, allerdings in Mitte, genau vor die Füße von Jona Schulz, dieser zog ab und sein leicht abgefälschter Schuss landete mit einem Aufsetzer über die Hände des auf dem Boden liegenden Kröver Torwarts in den Maschen. Das 1:0 in allerletzter Sekunde, den der souverän leitende Schiedsrichter Lukas Frank pfiff die Partie nicht mehr an.

 

Ein wichtiger Heimdreier für die SGR, die sich weiter von den Abstiegsrängen absetzen kann und mit 29 Punkten nun 8 Punkte vor der gefährlichen Zone steht. Am Sonntag steht das dritte Heimspiel innerhalb von 8 Tage an, wenn die Mosella aus Schweich zu Gast in Mertesdorf ist.

 

Wichtiger 1:0 Sieg gegen die SG Buchholz - Stephen Raach erzielt das "Tor des Tages"

Hauptsache gewonnen ! Erst nach dem Ende der fünfminütigen Nachhspielzeit wich im Ruwertal die Anspannung der Erleichterung. In einer mäßigen Partie hielt die Heimelf den Drittletzten der Tabelle erfolgreich in Schach. Das einzige Tor des Spiels fiel nach einer unübersichtlichen Situation. Nach einer Ecke von Bastian Jung trudelte das Leder zum 1:0 in die Buchholzer Maschen (20.). Ruwertals Stephen Raach war wohl als Letzter am Ball, doch es roch nach Eigentor. Die beste Buchholzer Ausgleichschance hatte Dominic Klein auf dem Fuß (28.), doch der Buchholzer scheiterte ebenso wie Martin Flesch auf Ruwertaler Seite (44.). Kritisch wurde es für die Gastgeber nach der roten Karte für Pascal Neumann, die dieser sich wegen einer Rangelei abholte (37.). Doch die Buchholzer Generaloffensive blieb im zweiten Abschnitt aus. Spannend verliefen die Schlussminuten. Zunächst verpasste Daniel Lentes allein vor dem Gästetor die Entscheidung und in der Nachspielzeit hätte die beste Buchholzer Chance fast noch zum Remis geführt.

"Comedy & Wein" am Samstag, den 25.03.2017 um 19.00 Uhr im Familienzentrum in Waldrach  

Am Samstag, den 25. März 2017 findet im Familienzentrum in Waldrach"Comedy und Wein" mit Thomas Müller & Christoph Engels statt. Der Eintritt beträgt 24,00 € inklusive einer kommentierten Weinprobe und Fingerfood. Veranstalter ist die Kulturgemeinschaft Waldrach. Karten für diese Veranstaltung können im Wasgau-Markt Waldrach, im Floristikgeschäft Heiderich sowie im Landgasthof Hühnerstall erworben werden.

 

Die Kulturgemeinschaft Waldrach freut sich auf Ihren Besuch!!   

Fussball-Feriencamp 2017 der SG Ruwertal

Das Fußball Feriencamp 2017 der Spielgemeinschaft Ruwertal wird dieses Jahr zum zwölften Mal auf der Rasensportanlage iin Waldrach stattfinden. Zeitraum ist die letzte Sommerferienwoche 07.08. - 11.08.2017.

 

Das Fußball-Feriencamp wird durchgeführt von der Jugendabteilung der SG Ruwertal in Kooperation mit dem Fußballkreis Trier-Saarburg und dem Fußballverband Rheinland.


In spielerischer Form werden die 6- bis 13jährigen Kids täglich in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr an die fußballspezifischen Grundlagen des Dribbelns und Fintierens, des Flankens und des Torschusses in altersgerechten Kleingruppen herangeführt.
Die individuelle Betreuung liegt bei lizenzierten Trainern und Betreuern.


Turnierspiele, Koordinationswettkämpfe und das DFB-Fußball-Abzeichen runden das Rahmenprogramm des Fußballcamps ab. Geplant ist außerdem ein Ganztagesausflug.


Eine Sportausrüstung und Vollverpflegung (Frühstück, Mittagessen, Zwischenmahlzeit, Obst, Getränke) sind im Preis von 169,00 € (Geschwisterkinder 145,00 €) für das Fußball-Camp enthalten.


Auf Wunsch besteht für die Kids die Möglichkeit, am gemeinsamen Frühstück ab 8.00 Uhr teilzunehmen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Natürlich sind Fußballerinnen herzlich willkommen!


Voranmeldungen (mit Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Tel.-Nr., Mobil Nr., E-Mail / bitte alle Daten vollständig angeben) sind ab sofort bei Max Herres per Mail an mexherez@gmail.com möglich.

 

Festveranstaltung zum Tag des Ehrenamts im Fußballverband Rheinland

Ernie Willems als Kreissieger der DFB-Aktion "Ehrenamtspreis 2016" im Fußballkreis Trier-Saarburg ausgezeichnet

Unser ehemaliger und langjähriger 1. Vorsitzender Ernie Willems ist in einer Feierstunde am Sonntag, den 22. Januar 2017 in der Sportschule Koblenz-Oberwerth vom Fussballverband Rheinland als Kreissieger "Ehrenamtspreis 2016" im Fussballkreis Trier-Saarburg geehrt worden.  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spielgemeinschaft Ruwertal 1925 e.V.