Aktuelles

Trainingstermine des neuen E- und F-Jugend Jahrgangs

Die E- Jugend mit den neuen Jahrgängen 2007/2008 wird ab Montag den 29.05.17 von 17:15- 19:00 Uhr in Waldrach trainieren dann am Mittwoch 31.05.17 danach bis zu den Sommerferien immer Montag u. Mittwoch

 

Die F- Jugend mit den neuen Jahrgang 2009/2010 wird noch zwei Einheiten machen Montag  29.05.17 von 17:45 - 18:45 in Waldrach und Mittwoch 31.05.17 gleiche Zeit.

 

Ansprechpartner Christian Neumann Jugendleiter SG Ruwertal Tel. 0651-57871

Zwei ganz außergewöhnliche Ehrungen für Mitglieder der SG Ruwertal

Ernst Willems und Ludwig Neumann zum Kreissieger im Fußballkreis bzw. zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Im Rahmen des letzten Heimspiels der ersten Mannschaft der SG Ruwertal in Kasel wurden zwei Vereinsmitglieder für ihr außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement und ihre Verdienste geehrt.

 

Ernst Willems wurde zum diesjährigen Kreissieger des Fußballkreises Trier-Saarburg gewählt. Der Fußballkreis würdigt damit das langjährige Engagement und die besonderen Verdienste von Ernst Willems um den Fußballsport und seinen Heimatverein, SG Ruwertal 1925 e.V.

So ist Willems, den man getrost als „Ruwertaler Urgestein“ bezeichnen kann, von 1994 bis heute ununterbrochen im Vorstand tätig, davon viele Jahre als 1. Vorsitzender. Derzeit ist er Mitglied im vierköpfigen Präsidium des Vereins und zeichnet verantwortlich für die Sportstätten und Liegenschaften. Die allermeisten  Arbeiten am Sportplatz in Kasel übernimmt er selbst. Willems war vor Jahren maßgeblich am Umbau des Hartplatzes in Kasel in einen Rasenplatz beteiligt. Alle Aktivitäten hier zu nennen, ist schier unmöglich.

Neben der Ehrung aller Kreissieger im FV in Koblenz erfolgte die Ehrung für Ernst Willems bei seinem Heimatverein, der SG Ruwertal, vor Ort in Kasel. Für den Fußballkreis Trier-Saarburg nahmen die Ehrung in Kasel vor: Kreisvorsitzender Hans-Peter Dellwing und Kreisehrenamtsbeauftragter Hans Müller. Alois Reichert, Vizepräsident des Fußballverbandes Rheinland, führte die Ehrung auch für den Landesehrenamtsbeauftragten Jörgen Ehlen aus. Unter dem Beifall vieler Vereinsmitglieder und Zuschauer nahm ernst Willems die Ehrung entgegen.

 

 

Als die SG Ruwertal 1971 zunächst als Spielgemeinschaft und dann 1973 durch den endgültigen Zusammenschluss der beiden Nachbarvereine SV Waldrach und Spvgg. Kasel als Verein hervorging war Ludwig Neumann, gemeinsam mit anderen Befürwortern, jemand, der fortschrittlich über den örtlichen Tellerrand hinausblickte und frühzeitig erkannte, dass durch die Konzentration der Kräfte alle profitieren können. (Angestrebt war ursprünglich sogar die große Lösung der Vereine Kasel, Waldrach, Gutweiler und Morscheid). Bereits in jungen Jahren übernahm Ludwig Neumann als 1. Vorsitzender der Spielgemeinschaft. dann ab 1973 in der SG Ruwertal, Verantwortung. Die Gründung der Spielgemeinschaft Ruwertal im Jahre 1971 war die erste SG im gesamten Fußballverband und hatte Vorbildfunktion. Wenn heute vom Erfolgsmodell SG Ruwertal gesprochen wird, dann ist das Personen wie Ludwig Neumann zu verdanken.

Aus diesem Grund wurde Ludwig Neumann zum Ehrenvorsitzenden der SG Ruwertal ernannt; wahrlich eine besondere Auszeichnung, denn vor ihm wurde diese Ehre bis dato erst zwei Personen in der SG Ruwertal zuteil.

von rechts: Alois Reichert, Vizepräsident des FV Rheinland, Erich Scherf , Präsidium SG Ruwertal, Jutta Willems, Ernst Willems, der Kreissieger 2017, Ludwig Neumann, Ehrenvorsitzender der SG Ruwertal, Hans Müller, Kreisehrenamtsbeauftragter, Hans-Peter Dellwing, Kreisvorsitzender, Bernhard Simon, Vorstand SG Ruwertal.

Informationen zum neuen Schiedsrichteranwärterausbildungsmodell 2017

Liebe Fußballfreunde,

 

in der Schiedsrichteranwärterausbildung stehen wichtige Veränderungen an: Durch eine Neuordnung und Ausweitung der bisher eher theorielastigen Ausbildung soll die Qualität der Schiedsrichterausbildung verbessert werden.

Hierzu hat die Kommission Schiedsrichterwesen unter der Leitung von Verbandsschiedsrichterlehrwart Ulrich Schneider-Freundt ein Fünf-Stufen-Modell erarbeitet, die dazugehörigen Durchführungsbestimmungen finden Sie im Anhang.

 

Ebenso im Anhang finden Sie einen Leitfaden zum Eignungsgespräch, welches die erste Stufe des Modells darstellt. In diesem Gespräch, das durch einen Schiedsrichterbeauftragten im jeweiligen Kreis geführt wird, sollen dem Anwärter vor der Prüfung die Rechte, aber auch die Pflichten eines Schiedsrichters erläutert werden. Bei minderjährigen Anwärtern muss ein Erziehungsberechtigter und nach Möglichkeit auch ein Vereinsvertreter mit anwesend sein.

 

Ein weiterer Bestandteil des Fünf-Stufen-Modells ist die Einführung eines „Schiedsrichterpatensystems“, im Rahmen dessen die Neulinge ihre ersten drei Spiele grundsätzlich in Begleitung eines erfahrenen Paten leiten werden.

Der Fußballverband Rheinland ist neben vier weiteren Landesverbänden in diesem laufenden Pilotprojekt in Deutschland integriert.

 

 

Ganz besondere Ehrungen im Rahmen des letzten Heimspiels 

Das Spiel am Samstag, 13.05. 2017 um 17.30 Uhr in Kasel ist in zweifacher Hinsicht etwas ganz Besonderes. Es ist nicht nur das letzte Heimspiel für die erste Mannschaft, die gemeinsam mit dem Trainer- und Funktionsteam, wieder eine tolle Saison gespielt und alles gegeben hat.

 

Dieses Spiel bildet zudem den Rahmen für die Ehrungen von zwei Personen, die für die SG Ruwertal sehr viel leisten und geleistet haben.

 

Der Fußballkreis Trier-Saarburg hat Ernie Willems für seine außerordentlichen Verdienste um den Verein und den Fußballsport zum diesjährigen Kreissieger gewählt. Die Verantwortlichen des Fußballkreises Trier-Saarburg werden Ernie Willems dafür bei diesem Spiel ehren und die Auszeichnung übereichen.

 

Es wird von Seiten der SG Ruwertal 1925 e.V. an diesem Tag eine weitere, ganz besondere, und außergewöhnliche Ehrung geben.

Ludwig Neumann, früherer 1. Vorsitzender und einer der entscheidenden Personen, die seinerzeit den Zusammenschluss der Nachbarvereine Waldrach und Kasel zur SG Ruwertal 1925 e.V. forcierten, wird zum Ehrenvorsitzenden der SG Ruwertal ernannt.

 

Die SG Ruwertal würde sich wünschen, dass zum letzten Heimspiel der Saison und zu diesen beiden ganz besonderen Ehrungen viele Zuschauer zum Sportplatz Kasel kämen.

 

Herzliche Einladung.

Fussball-Feriencamp 2017 der SG Ruwertal

Das Fußball Feriencamp 2017 der Spielgemeinschaft Ruwertal wird dieses Jahr zum zwölften Mal auf der Rasensportanlage iin Waldrach stattfinden. Zeitraum ist die letzte Sommerferienwoche 07.08. - 11.08.2017.

 

Das Fußball-Feriencamp wird durchgeführt von der Jugendabteilung der SG Ruwertal in Kooperation mit dem Fußballkreis Trier-Saarburg und dem Fußballverband Rheinland.


In spielerischer Form werden die 6- bis 13jährigen Kids täglich in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr an die fußballspezifischen Grundlagen des Dribbelns und Fintierens, des Flankens und des Torschusses in altersgerechten Kleingruppen herangeführt.
Die individuelle Betreuung liegt bei lizenzierten Trainern und Betreuern.


Turnierspiele, Koordinationswettkämpfe und das DFB-Fußball-Abzeichen runden das Rahmenprogramm des Fußballcamps ab. Geplant ist außerdem ein Ganztagesausflug.


Eine Sportausrüstung und Vollverpflegung (Frühstück, Mittagessen, Zwischenmahlzeit, Obst, Getränke) sind im Preis von 169,00 € (Geschwisterkinder 145,00 €) für das Fußball-Camp enthalten.


Auf Wunsch besteht für die Kids die Möglichkeit, am gemeinsamen Frühstück ab 8.00 Uhr teilzunehmen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Natürlich sind Fußballerinnen herzlich willkommen!


Voranmeldungen (mit Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Tel.-Nr., Mobil Nr., E-Mail / bitte alle Daten vollständig angeben) sind ab sofort bei Max Herres per Mail an mexherez@gmail.com möglich.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spielgemeinschaft Ruwertal 1925 e.V.